Trachtenmode für heiße und kalte Tage

Die normale Kleidung für Arbeit, Freizeit und sonstige Anlässe findet sich meist in vielfacher Ausführung im Kleiderschrank. Pullis oder T-Shirts, langärmlige oder kurzärmlige Hemden, dicke oder dünne Hosen: Es ist immer etwas da, das man für heiße oder kühle Tage anziehen kann. Zu beinahe jedem Outfit besitzen die Leute auch Mäntel oder Jacken, damit zum Beispiel an einem herbstlichen Tag das zunächst warme Wetter am Abend nicht zu einer Erkältung werden kann. Anders sieht dies bei der Trachtenmode aus. Die Liebhaber von Trachten, die nicht unbedingt in Bayern oder Österreich leben, haben hier meist nur ein Outfit im Kleiderschrank hängen. Dies ist dann meistens eine Lederhose oder ein Dirndl, im Set mit einem Hemd oder einer Bluse. Beim Einkauf im Trachtenshop soll für dieses besondere Outfit nicht zu viel Geld ausgegeben werden – wer denkt also an eine Jacke beziehungsweise einen Janker, an eine zweite, wärmere Bluse oder ein Trachtenhemd für kältere Tage?

Die Lederhose im Winter

Die Lederhose kann mit einigen Extras zur Winterkleidung werden – unter dem Strich ist die Ausgabe dann nicht so hoch, wie sie beispielsweise für eine extra Trachtengarnitur wäre. Lediglich mit der richtig kurzen Krachledernen wird es bei Eis, Schnee und Minusgraden schwierig, sich zu wärmen. Zur knielangen Lederhose aus dem Trachtenshop nimmt man dann wärmende Kniestrümpfe, ein langärmliges Trachtenhemd und zieht vielleicht noch ein warmes T-Shirt darunter. Der größte Kostenfaktor ist die Jacke, die passend zur Trachtenmode gekauft werden soll. Allerdings stört es auch niemanden, wenn eine normale Winterjacke bis zur Eingangstüre getragen und an der Garderobe abgegeben wird.

Das Dirndl im Winter

Auch zum Dirndl gibt es langärmlige Blusen; zudem gibt es auch für Damen die Möglichkeit, neben einer warmen Strumpfhose auch ein wenig warme Unterwäsche zu tragen – das sieht niemand. Einzig das Mini Dirndl wird im Winter wohl etwas frisch – dann muss man eben warten, bis es wieder warm ist. Jacken zum Dirndl sind nicht schwer zu finden – auch hier gibt es Strickjacken, Loden oder Walk Modelle im Trachtenshop günstig zu kaufen. Klug ist, wenn man sich gleich für beide Jahreszeiten ausstattet, das erspart die Nachbestellung und zusätzliche Wartezeit.

Die normale Kleidung für Arbeit, Freizeit und sonstige Anlässe findet sich meist in vielfacher Ausführung im Kleiderschrank. Pullis oder T-Shirts, langärmlige oder kurzärmlige Hemden, dicke oder dünne Hosen: Es ist immer etwas da, das man für heiße oder kühle Tage anziehen kann. Zu beinahe jedem Outfit besitzen die Leute auch Mäntel oder Jacken, damit zum Beispiel an einem herbstlichen Tag das zunächst warme Wetter am Abend nicht zu einer Erkältung werden kann. Anders sieht dies bei der Trachtenmode aus. Die Liebhaber von Trachten, die nicht unbedingt in Bayern oder Österreich leben, haben hier meist nur ein Outfit im Kleid…